14. August 1941

T&Savatar[410814-2-1]

Donnerstag, am 14. August 1941.

Geliebter! Geliebter!!

Du bist zu mir gekommen! Oh Du!!! Nun ist doch alles gut! Wie glücklich hast Du mich gemacht! Oh – ich danke Dir! Ich danke Dir! Herzensschatz! Vom Sonnabend/Sonntag sind Deine lieben Boten. Ich kann heute unmöglich auf alles Liebe eingehen, daß [sic] Du mir sagst! Ich habe mir eben 10 min. [sic] Zeit genommen. Es ist 1000 [Uhr], ich habe das Mittagbrot auf dem Herde. Und will nochmal schnell einholen gehen. 1145 [Uhr] geht mein Zug nach B.! Ich konnte heute unmöglich schon [um] 456 [Uhr] fahren, mir ist ziemlich miserabel. Gestern abend bin ich krank geworden. Aber ich muß heute fahren, sie haben mich nun einmal bestellt. Es wird schon gehen und ich nehme mir Zeit. Weiterlesen!

14. August 1941

T&Savatar[410814-1-1]

Donnerstag, den 14. August 41

Meine liebe, liebste [Hilde] Du! Herzallerliebste mein!!!

Nun bist Du heute wieder sooo sooooo lieb im Bilde zu mir gekommen – ach Du, Du!!! Das weckt doch alle Sehnsucht so mächtig aufs neue! Nun will ich Dich gar nimmer länger im Bilde nur sehen – und der nächste, der Dir so mit dem Kameraauge ins liebe Antlitz leuchtet, der will Dein Hubo sein, ja? Du!!! Sonst, werd[‚] ich eifersüchtig, ganz ganz sehr! Ich muß Dich ja so liebhaben auf allen Bildern! Sie sind wirklich sehr gut gelungen – Du!!! Du!!!!! Ich freue mich ganz sehr darüber. Sonnenkind! Mein!!! Mein!!! Ach Du! Ich bin doch so eigensinnig – aber Du bist es auch! Geliebte, Geliebte!!! Mein!!!!! Und wie fein Dir die Bulgarenbluse paßt und steht, das freut mich doch auch ganz sehr! Oh Geliebte!!! Geliebte!!! Ich muß mich sooo sehr sehnen! Ich will Dich aber nun bald wiedersehen – will umschließen und lieb umfangen, was mein ist, so ganz mein, Du!!! Du!!!!! !!!!! !!! Weiterlesen!