14. Juli 1941

T&Savatar[410714-​1-​1]

Mon­tag, den 14. Juli 1941

Herz­al­ler­liebs­te! Mein lie­bes, teu­res Weib! Du!!!

Hab[‘] ich Dich so über­glück­lich ge­macht – und [ich] weiß doch gar nim­mer wo­mit und ob mit et­was be­son­de­rem. Und nun strahlt es mir zu­rück, oh Herz­lieb!, so be­glü­ckend, so be­se­li­gend! All[‘] mein Glück ist doch in die­sem Strah­len. Und jetzt möch­te[‘] ich doch am liebs­ten ganz al­lein sein, daß ich es wi­der­strah­len könn­te. Du, jetzt bin ich auch al­lein. Ich habe mich her­über­ge­flüch­tet in die Schreib­stu­be. Selbst die Ka­me­ra­den sind mir heu­te zu viel, sie neh­men es nicht übel. Wei­ter­le­sen!