6. Juli 1941

T&SavatarSonn­tag, den 6. Juli 1941

Mein lie­bes, teu[e]res Herz! Mei­ne lie­be, liebste [Hil­de]!

Nun bist Du wie­der zu mir ge­kom­men heu­te, Ge­lieb­te! Ach, ich habe ja gar nicht so lan­ge mich ge­dul­den müs­sen – und nun ist al­les wie­der gut! 5 lie­be Bo­ten sind ge­kom­men heu­te – alle fein der Rei­he nach aus der Som­mer­fri­sche. Ich dan­ke Dir ja sooo sehr für Dein lie­bes Ge­den­ken und Dei­ne Be­rich­te! Herz­lieb! Spiel­st ja mit mir Ver­steck – heu­te hier – mor­gen da – Du Schlin­gel! – und läßt den Hubo hin­ter­drein­lau­fen – ach, er läuft ja so gern ein­mal hin­ter Dir her, Du!!! – aber wenn es zu lan­ge dau­ert, Du! Da nehm[‘] ich ei­nen An­lauf und ha­sche Dich, Du! – und krieg[‘] Dich ein – und dann be­gu­ck[‘] ich mir die Vor­der­sei­te von mei­nem Her­zens­schatz, da ist doch viel mehr zu se­hen – und dann ver­sperr[‘] ich Dir den Weg, bis Du mich mit­nimmst an Dei­ner Sei­te, Du!!! Du!!!!! Wei­ter­le­sen!