25. Juni 1941*

[410625-2-1* Feldpostsperre, die zu Verzögerungen vielleicht führte]

S. – Mittwoch, am 25. Juni 41.

Mein Herzlieb! Du mein lieber, guter [Roland]! Du!! Du!!!

Das war gestern ein bewegter Tag, sodaß ich garnicht dazu kam Dir zu schreiben. Aber Dein gedacht habe ich umso mehr, Herzlieb!! Frühmorgens ½ 8 bin ich raus aus den Federn, das heulen der Dampfschiffsirenen hatte ich munter gemacht. Schnell machte ich mich fertig zum Ausgehen, ich wollte Brötchen holen und Brot bei P.s vorn. Und Frau S. drückte mir den Milchkrug in die Hand. Na schön. So bin ich los, Deinen Weg, Herzlieb an der Elbe lang. Weiterlesen!

25. Juni 1941*

[410625-1-1* Feldpostsperre, die zu Verzögerungen vielleicht führte]

Mittwoch, den 25. Juni 1941

Mein liebes, teures Herz! Geliebte, Holde mein!

Nun bin ich auf den nächsten Boten doch wirklich gespannt. Du, Postsperre ist für Dich! Du!! Herzlieb! Hoffentlich nicht zu lange! – wer nun in der Sommerfrische wirklich gelandet ist! [Du] Schreibst mir heute, wieviel Not Du nun hast mit Pappsch und Mutsch. Ein wenig kenn[‚] auch ich den Schmerz. Froh entschlossen und begeistert sind wir Jungen – unschlüssig und zögernd die Alten. Weiterlesen!