19. Juni 1941

[410619-2-1]

Donnerstag, am 19. Juni 1941.

Mein liebes, teures Herz! Die meine Herzlieb!! Mein [Roland]!

Heute ist Dein lieber Bote zu mir gekommen! Du!! Es dünkten mich ja die beiden Tage, die er ausblieb, eine Ewigkeit lang! Du!! Mein Lieb! Aber heute nun bin ich vom Warten erlöst, Geliebter! Dein Sonntagsbrief ist es, der mich heute erreichte. Die Briefe vom Donnerstag an bis Sonnabend fehlen noch, sicherlich sind sie irgendwo steckengeblieben. Weiterlesen!

19. Juni 1941

[410619-1-1]

Donnerstag, den 19. Juni 1941.

Herzlieb, Du!!! Meine liebe, liebste [Hilde]!!

Drei liebe Boten sind zu mir gekommen heute, die vom 10. 11. und 12. Juli [wohl: Juni]. Fein pünktlich geht die Post jetzt – ach, wie gut ist das – und Du bekommst sie ja ganz schnell manchmal – siehst, so stürmisch ist das Mannerli! Na, ich will vorsichtig sein – mein lieber Bub zu Hause kann es nicht weniger sein! Du!! Fein, wenn sie sich nun wieder der Reihe nach vorstellen. Am [Bes]ten, es kommt jeden Tag einer. Zu viel des Glücks beinahe, wenn sie gleich zu Dritt sich vorstellen – ach, und manchmal doch auch tröstlich. Weiterlesen!