15. Juni 1941*

[410615-2-1 * Unvollständig]

Sonntag, am 15. Juni 1941.

Herzallerliebster! Du mein lieber, liebster [Roland]! Du!!!

Ich sitze am Tische, ganz allein, es ist kurz nach 2 Uhr – der Rundfunk meldet eben die Übertragung des Beitrittes Kroatiens zum Dreimächtepaktes, der in Venedig stattfand. Ich schalte ab, um die kurze Zeit bis zu meinem Gang nach dem Treffpunkt der Kantorei, „Dittrich“ [sic] mit Dir zu plaudern, mein Herzlieb! Der Vater schläft, die Mutsch [is]t heute früh mit dem 8 Uhr Bus nach M., das Bärbele fiebert, da muß Mutter Lene kommen. Hoffentlich ist es nichts Ernstliches mit dem Kind. Weiterlesen!

15. Juni 1941

[410615-1-1]

Sonntag, den 15. Juni 1941

Meine [Hilde]! Du!! Mein liebes teures Weib! Mein Herzlieb!

Mittagstunde ist eigentlich jetzt. Heiß ist es draußen. Aber ich bin doch gar nicht müde – will lieber mit Dir plaudern – ja, Du Liebes! Willst [Du] denn auch zuhören – oder bist so müde? Ich weiß schon, wenn der Hubo da ist, da ist mein Herzlieb so munter – und hungrig – satt und müde war es immer erst, wenn er fort fuhr – hab doch mein Weiberl noch gar nicht so gesehen – oder doch, einmal! Du!!!!! Weiterlesen!