09. Juni 1941

T&Savatar[410609-​2-​1]

Mon­tag, am 9. Juni 1941.

Mein lie­bes, herz­lie­bes Man­ner­li! Du mein lie­ber, lie­ber [Ro­land]!

Herz­lieb Du!!! Zu­er­st ei­nen ganz, ganz lie­ben Kuß!!! Nicht ohne Grund – o nein!! Als Be­loh­nung!!! Hat nichts mit mir zu tun! Nein, nein! Für Dein treu­es Aus­hal­ten im Dienst für’s Va­ter­land hast Du ei­nen Rang er­stie­gen! Ich freue mich ja so sehr für Dich, Herz­lieb!! Also, Di­cker­le!! Mei­nen al­ler­herz­lichs­ten Glück­wunsch zum Ge­frei­ten“!! Du!!!!! Was soll ich Dir denn nun gleich vor Freu­de schen­ken? Ich habe gar­nichts da! Weißt? Am Sonn­abend habe ich Dir ein Pra­li­nen­pa­ckel [sic] zu­ge­schickt, das nimm von mir als Glück­wunsch in hand­fes­ter Form! Wei­ter­le­sen!