28. April 1941

T&Savatarsm[410428-​2-​1]

Mon­tag, am 28. April 1941.

Mein ge­lieb­tes, teu­res Herz! Du!! Herz­al­ler­liebst­er! Mein lie­ber, gu­ter [Ro­land]!

Ges­tern hat­te ich auf­ge­hört, weil man nach mir rief und es wäre auch nicht mehr dazu ge­kom­men, daß ich noch län­ger mit Dir plau­dern konn­te, nach dem Kaf­fee. Be­su­ch kam: erst eine Frau B., eine be­freun­de­te Dame mei­ner El­tern, sie wohnt am Bahn­hof bei Herrn T. im Hau­se. Und nach ei­ner Wei­le ge­sell­ten sich Frau G. und Ger­trud dazu. Sie hat­ten ih­ren Vati an den Zug ge­bracht, der kommt erst noch­mal nach Chem­nitz, dann ir­gend­wo­hin, mit sei­ner Kom­pa­nie. Wei­ter­le­sen!