27. April 1941

T&Savatarsm[410427-​2-​1]

Sonn­tag, am 27. April 1941.

Mein liebst­er [Ro­land]! Du!! Mein Herz­lieb! Herz­al­ler­liebst­er mein!!

Du!!! Jetzt muß ich Dich erst ein­mal ganz fest in mei­ne Arme schlie­ßen! – Oh Du!! Sooo ganz fest! Ein so fro­her Sonn­tag ist mir heu­te be­schert wor­den! Du!! Der 27.4. ist heu­te – 27+4=31! Ich hab’s ja schon ge­ahnt! Ge­lieb­ter!! Ju­bel und Freu­de sind in mir! Ach Du!! Du!! Ei­nen ganz lie­ben, lan­gen Kuß muß ich Dir schen­ken! Wenn auch alle da­bei sind – was kümmert’s mich? Ich hab[‘] Dich so­oooo lieb! Ich bin sooo glück­li­ch heu­te!! Wei­ter­le­sen!

27. April 1941

T&Savatarsm[410427-​1-​1]

Sonn­tag, den 27. April 1941

Mein lie­bes, teu­res Herz! Herz­lieb!! Ge­lieb­te mein!!!

Wenn ich nun auch vor Mitt­wo­ch oder Don­ners­tag das Ge­schrie­be­ne nicht auf­ge­ben kann, so will ich doch ver­su­chen, täg­li­ch mit Dir ein Stünd­chen zu plau­dern. Und wenn ich nicht schrei­ben kann, plau­dern wer­de ich ge­wiß mit mei­nem Herz­lieb – ach, al­les mit sei­nen Au­gen schau­en, mit sei­nen Sin­nen er­le­ben, in sei­nem Sinn han­deln. Herz­lieb, ich kann ja nicht mehr an­ders – und Du auch nicht – weil wir uns so lieb ha­ben! Wei­ter­le­sen!