19. März 1941

T&Savatar[410319-2-1]

Mittwoch, am 19. März 1941.

Geliebtes Herz! Mein lieber, liebster [Roland]! Herzallerliebster!!

Du! Heute nacht träumte ich von Dir! Oh Du! So süß!! Herzlieb!! Du warst ganz nahe bei mir!

Ich weiß aber den Ort nicht mehr – ich habe ihn auch in Wirklichkeit noch nie gesehen. So wundersam war alles, Du!! Viele, viele dunkle Bäume standen rings um uns her, Nadelbäume mit seltenen, langen Nadeln, Du lagst bei mir – im Grase; so weich war es, wie in unser[e]m Bettlein, Du!! Und Du hast mich sooo [sic] sehr lieb gehabt! Du!!! Ich habe Dich so ganz deutlich gespürt, Geliebter!! So süß, so wunderschön war es! Nein – ich will dem nicht nachhängen – das müssen wir jetzt weit, weit zurückstellen – erst noch den Sommer vorbeilassen, auch den Frühling – dann, wenn der Herbst kommt, vielleicht, Du!! Vielleicht, Herzlieb, daß Du dann einmal zu mir kommen darfst. Weiterlesen!