22. Januar 1941

[410122-​1-​1]

Mitt­woch, den 22. Ja­nu­ar 41.

Mein lie­bes, teu­res Herz! Herz­al­ler­liebs­te! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du!

Du! Du!! Hast der Post, die­sem öf­fent­li­chen In­sti­tut, eine so ge­fähr­li­che Sen­dung, Dein Lie­bes­pa­ket, ohne je­den Ver­merk an­ver­traut. Ist doch Mu­ni­ti­on, Du!! Weißt, so Äp­fel sind ein gar lieb­rei­zen­des Ge­schenk, und nun gar von Dir! Ein paar habe ich noch. Wei­ter­le­sen!

22. Januar 1941

T&Savatarsm[410122-​2-​1]

Mitt­woch, am 22. Ja­nu­ar 1941.

Herz­al­ler­liebs­ter!! Ge­lieb­ter Du!! Mein lie­ber, herz­lie­ber [Ro­land]!!

Jetzt ist es 3 Uhr nach­mit­tags, nun kann ich mit Dir plau­dern, Du!! Ich bin eben fer­tig mit dem Plät­ten Dei­ner Wä­sche, vor­her habe ich eine Men­ge klei­ner Lö­cher ge­stopft im Nacht­hemd – das ist auch ei­nes von den al­ten – [es] ist halt nicht mehr viel zu ret­ten. Du hast schon recht – und das hab[‘] ich mir schon lang vor­ge­nom­men – daß wir, so­bald Frie­den ist und die Kauf­mög­lich­kei­ten sind ent­spre­chend, Dei­nen Be­stand an Leib­wä­sche auf­bes­sern. Wei­ter­le­sen!