17. Januar 1941

 

Hilde, Polterabend, Portrait, 07.1940
Hil­de, Pol­ter­abend, Por­trait, 07.1940

[410117-​2-​1]

Frei­tag, am 17. Ja­nu­ar 1941.

Herz­al­ler­liebs­ter!! Ge­lieb­ter!! Mein Ro­land!! Du mein lie­ber, gu­ter [Ro­land]!!

Ges­tern abend war es wie­der mal recht schön in der Sing­stun­de. Wir ha­ben nicht viel vor an be­son­de­ren Übungs­stü­cken und so wur­de wie­der ein­mal das Volks­lied her­zu­ge­sucht. Welch[‘] lie­be Er­in­ne­run­gen stie­gen da auf – Du weißt dar­um, mein Herz­lieb! Wei­ter­le­sen!

17. Januar 1941

Auszug aus dem Brief. Herzzeichen am linken Rand der letzten Seite des Briefes.
Aus­zug aus dem Brief. Herz­zei­chen am lin­ken Rand der letz­ten Sei­te des Brie­fes.

[410117-​1-​1]

Frei­tag, den 17. Ja­nu­ar 1941.

Herz­al­ler­liebs­te! Mein lie­bes, teu­res Herz! Mei­ne [Hil­de], Du!!

Du er­in­nerst dar­an, wie Um­stän­de und Men­schen, de­nen wir gar kei­ne Be­deu­tung zu­nächst schen­ken, doch so be­deut­sam wer­den kön­nen in un­se­rem Le­ben; in ei­nem Thea­ter sind auch die Ne­ben­rol­len manch­mal von ein­schnei­den­der Wich­tig­keit, dar­an wird man er­in­nert. Wei­ter­le­sen!