20. Dezember 1940

T&Savatar[401220-2-1]

Freitag, am 20. Dezember 1940.

Geliebter!! Herzallerliebster!! Du!! Mein [Roland], mein [Roland]!!

Du!! Dein Bote ist bei mir! Gestern nachmittag kam er noch, als ich schon garnicht [sic] mehr auf ihn hoffte — so spät. Mein [Roland]! Du!! Du!!! Antwortest mir nun endlich! Ich habe sie ja so sehnsüchtig erwartet, Deine Antwort, Du! Herzlieb! Mein [Roland]! Du freust Dich!! Du freust Dich mit mir!! Du!! Ach Du!! Wie glücklich hast Du mich gemacht! So froh, so von Herzen froh ging ich gestern abend zum Singen! Du hast meiner gedacht — Du! Ich habe es gefühlt, Du! Und genau um 8 an uns[e]rer Uhr war es, als ich den Schlucken ganz sehr hatte. Weiterlesen!

20. Dezember 1940

T&Savatar[401220-1-1]

Freitag, den 20. Dezember 1940.

Geliebte! Herzallerliebste! Meine liebe, liebe, [Hilde] Du!

Jetzt sind wir uns wieder mal ganz nahe mit unseren Boten. Zwei kamen heute von Dir, und einer davon, den Du gestern noch in Deinen lieben Händen hieltest, den Du erst gestern mit vielen [^]lieben Zeichen und Gedanken und anderem mehr auf den Weg schicktest zu mir. Zu mir, Du!! Du, Geliebte!! Daß Du meiner so lieb und treu denkst! Daß ich Dich in der Heimat weiß! Ein sicherer Kompaß bist Du mir; mein lieber, schöner Stern, der mich bannt mit seinem Strahl, daß ich nur zu ihm immer aufschauen muß, daß ich ihm folgen muß, daß ich nie mich verlieren kann. Herzliebes! Daß ich Dich als meinen besten Kameraden gewann, als Weggefährten durch diese schwere Zeit, es ist eine Gnade, ein Geschenk Gottes! Weiterlesen!