18. Dezember 1940

T&Savatar[401218-2-1]

Mittwoch, am 18. Dezember 1940. 

Herzallerliebster!! Geliebter, Du!! Mein [Roland]!!

Ich bin heute so voll heimlicher Freude und so voll großer Sehnsucht nach Dir! Du! Ich muß in einem fort an Dich denken, so hartnäckig schiebt sich immer wieder Dein Bild vor alles, was ich auch anfasse, und es ist mir so, als sähest Du mich sogar durch diesen Briefbogen hindurch an, Du!! Du verfolgst mich, Du!! Ich sehe immer Dein Gesicht — und die Augen darin, und sie leuchten, leuchten — Du!! Vor Freude? Vor Glück? Vor Sehnsucht? Du!!! Sag mirs‘ doch!! Weiterleiten!

18. Dezember 1940

T&Savatar[401218-1-1]

Mittwoch, den 18. Dezember 1940.

Herzallerliebste! Meine liebe, liebe [Hilde]! Holde mein!

Geliebte! Die große Freude erfüllt mich noch ganz. So wie Dir ist’s friedlich in mir geworden. Wie ein Druck ist es von mir gewichen. Ich habe ihn wieder und wieder lesen müssen, Deinen Glücksboten, Du! Es ist doch wie ein Wunder! Und Dein Traum zuvor so seltsam. Und Erlösung brachte er uns beiden. Weiterlesen!