06. Dezember 1940

Hilde, bei Roland zum Besuch, Ende November 1940, Eckernförde.
Hil­de, bei Ro­land zum Be­su­ch, Ende No­vem­ber 1940, Eckern­för­de.

[401206-​2-​1]

Frei­tag, am 6. De­zem­ber 1940.

Herz­al­ler­liebst­er!! Mein [Ro­land]!! Mein lie­ber, lie­ber [Ro­land]!!

Vor acht Ta­gen rück­te un­ser Ab­schied im­mer nä­her – Du – weißt Du noch? So we­nig Zeit erst ging dar­über hin – aber mir ist zu­mut, als hät­te ich Dich schon so lang nicht mehr ge­se­hen – Du – glaub­st, Herz­lieb?, ich hab schon wie­der ein bis­sel Sehn­sucht nach Dir, Du!! Wei­ter­le­sen!

06. Dezember 1940

Bundesarchiv Bild 183-2007-1214-500, Nikolausgeschenk.jpg
Ni­ko­laus­ge­schenk 1940. Foto Scherl-​Bilderdienst, Bun­des­ar­chiv, Bild 183-​2007-​1214-​500 /​ CC-​BY-​SA 3.0. Li­zen­ziert un­ter CC BY-​SA 3.0 de über Wi­ki­me­dia Com­mons, 12.2015.

[401206-​1-​1]

Frei­tag, den 6. De­zem­ber 1940.

Mein lie­bes, teu­res Herz! Ge­lieb­te, Hol­de mein!

Hur­rah! [sic] Dein lie­ber, lan­ger Bote ist ge­kom­men!

Vie­len, herz­li­chen Dank. Ja, wenn man so lan­ge schläft, dann wird er erst spät­abends fer­tig und geht an­dern Mor­gens 11 Uhr erst ab! Und nun muß ich erst ein­mal zan­ken: Hast Dich mit bei­den Kof­fern vom Bahn­hof ge­schleppt! Steht doch ei­ner Dame gar nicht! Nein, aber, Du, mußt Dir noch viel mehr an­ge­wöh­nen, auf Dich zu ach­ten! Wei­ter­ele­sen!