15. November 1940

Churchill CCathedral H 14250
Coventry nach dem deutschen Angriff von 14/15.11.1940. Premierminister Winston Churchill besucht die Ruinen des Coventry Doms, 28.09.1941. Quelle: Horton (Capt), War Office, Imperial War Museums, H 14250, lizenzfrei über Wikimedia Commons, 11.2015.
[401115-2-1]

Freitag, am 15. November 1940.

Herzallerliebster!! Mein lieber, guter [Roland], Du!! Geliebter!!

Abend ist es, eher habe ich nun heut[’] nicht Zeit gefunden Deiner zu gedenken. Es war wieder ein arbeitsreicher Tag. Und ich atme auf, daß es nun Feierabend werden will. Du! Heut[’] in einer Woche bin ich nicht Hausmütterchen, da bin ich Reisedame! Und dann?

Doch wieder ein Mütterchen? Du? Deines! Weiterlesen!

15. November 1940

Beethoven Letronne
Der Angriff gegen Coventry wurde von der NS-Regierung als Operation Mondschein bezeichnet. Bild: Ludwig van Beethovan, 01.01.1814, Komponist von der Mondscheinsonate, Portrait von Louis René Letronne, Bild: Johney, über Wikimedia Commons, 11.2015.
[401115-1-1]

Freitag, den 15. November 1940

Mein liebes, teures Herz! Herzallerliebste! Geliebte! Holde mein!

Du! Wie schön eine Vollmondnacht ist im November, dazu hatte ich vergangene Nacht Gelegenheit, es zu bewundern. Mußt wissen, auf den Winter zu und den Winter über steht der Mond bedeutend höher am Himmel als im Sommer, gerade umgekehrt, wie sich die Sonne verhält. Man kann dann nachts einen [sic] richtig ins nächtlich mondlich übersetzten Sommertag erleben. Von Zeit zu Zeit überzog sich der Himmel, der Sturm blies, wenn auch schon etwas schwächer, und im Norden wetterleuchtete es aus dicken Wolkenballen. So aller 2 Stunden weckte uns die Alarmklingel – bis auf ein Mal waren die Leute vergeblich an ihren Geschützen. Die Engländer hatten es auf Berlin abgesehen und flogen über uns hinweg nur an. Heute brauchten wir erst um 9 Uhr uns zu erheben, da warst schon längst aus den Federn. Weiterlesen