14. November 1940

Bundesarchiv Bild 101I-405-0593-36, Flugzeug Junkers Ju 88
Flugzeug Junkers Ju 88 des Kampfgeschwader 54 (KG 54) auf Feldflugplatz; KBK Lw 5, 11.1940. Foto: Striemann, Propagandakompanien der Wehrmacht – Heer und Luftwaffe, DBa, Bild 101I-405-0593-36 / Striemann / CC-BY-SA 3.0, über Wikimedia Commons, 11.2015.
[401114-2-1]

Donnerstag am 14. 11. 1940.

Herzallerliebster!! Mein geliebter [Roland], Du!

Heut[’] nur einen kurzen Gruß und einen ganz, ganz lieben Kuß! Die Mutsch ist krank. Ich hatte heut[’] viel Arbeit. Und so vielerlei Wege und das Reinemachen. Ich will doch alles ganz in Ordnung verlassen, ehe ich abreise. Die viele Wäsche muß ich noch legen, ausbessern u.[nd] mangeln. Morgen muß ein Stündchen werden für Dich! Weiterlesen!

14. November 1940

Co­ven­try vor dem Blitz: War­wick Lane, 1931, Quel­le: Co­ven­try His­to­ry Cen­ter, Her­bert Art Gal­le­ry & Mu­se­um, über die BBC, 11.2015.

[401114-​1-​1]

Don­ners­tag, den 14. No­vem­ber 1940

Herz­al­ler­liebste! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du! Hol­de mein!

Siehst auch nach dem Ka­len­der, Herz­lie­bes, wie es rückt, Du?! Heut[’] in 8 Ta­gen will­st schon in Hal­le sein, und wann Dich mein Bote er­reicht, sind es schon längst nicht mehr 8 Tage. Wie fern lag die­ser Tag zu­er­st, in wei­ter, ne­bel­haf­ter Fer­ne, ohne Ge­stalt. Und nun hat al­les ein Ge­sicht, hat Ge­stalt ge­won­nen —  in sei­nem au­ße­ren Ab­lauf. In uns[e]ren Her­zen aber war­ten Ju­bel und [Fr]eude und noch vie­les an­de­re dar­auf, die­sen Tag und die Zeit uns[e]res Bei­sam­men­s­eins zu er­fül­len. Gott wal­te gnä­dig über un­se­rem Glück! Wei­ter­le­sen!