10. Oktober 1940

Kleiderkarte vorne.JPG
Be­zugs­schein für Klei­dung 1942, Klei­der­kar­te vor­ne, Foto von Ra­messos. Li­zen­ziert un­ter Ge­mein­frei über Wi­ki­me­dia Com­mons, 10.2015.

[401010-​2-​1]

Don­ners­tag, am 10. Ok­to­ber 1940, in K..

Herz­al­ler­liebs­ter! Du, mein ge­lieb­ter [Ro­land]!

Markt­tag ist heu­te in K., ich bin mit Mut­ter da ge­we­sen; viel zu ha­ben war aber nicht. Es ist über­all so in den Städ­ten, au­ßer ein we­nig Ge­mü­se kann man nichts krie­gen. Gleich­zei­tig lie­fer­ten wir vom Va­ter ei­nen al­ten Man­tel ab, in der N-​S-​O Stel­le, da­mit er ei­nen Be­zug­schein be­kommt für Man­tel­stoff, der schon län­ger ge­kauft ist. Wei­ter­le­sen!

10. September 1940

Bundesarchiv Bild 146-1981-053-35A, HJ beim Schießunterricht.jpg
Eine Aus­bil­dung an der Waf­fe be­ka­men be­reits Ju­gend­li­che in der Hit­ler­ju­gend. Hier in ei­nem Wehr­ertüch­ti­gungs­la­ger, Ort und Da­tum un­be­kannnt, Au­tor un­be­kannt. DBa, Bild 146-​1981-​053-​35A /​ CC-​BY-​SA 3.0, li­zen­ziert un­ter CC BY-​SA 3.0 de über Wi­ki­me­dia Com­mons, 10.2015.

[401010-​1-​1]

Don­ners­tag, den 10. Ok­to­ber 1940

Mein lie­bes, teu­res Herz! Mei­ne lie­be, lie­be [Hil­de], Du!

Mit­tags­pau­se ist. Ein rüh­ri­ger Tag ist heu­te. Heu­te vor­mit­tag ha­ben wir mit Platz­pa­tro­nen ge­schos­sen, je­der Mann 2×3 Schuß. 5 Mi­nu­ten ist man d[a]ran und 2 Stun­den steht man her­um. Bei die­sem Schie­ßen kann man nicht se­hen, was man ge­trof­fen hat. Es ist le­dig­lich ein Ziel­übung und soll mit dem Schie­ßen über­haupt ver­traut sein ma­chen. Sonst lege ich mich meist ein we­nig lang. Aber heu­te bin ich gar nicht müde. Und mei­ne freie Zeit weiß ich eben nicht bes­ser aus­zu­fül­len, als mit Dir, Liebs­te, zu plau­dern, mein Brief­chen zu be­gin­nen, wenn ich auch gar nicht recht weiß heu­te, was ich schrei­ben soll. Et­li­che Ant­wor­ten von Dir ste­hen noch aus. Wei­ter­le­sen!