28. Januar 1940

[400128-2-1]

O., am 28. Januar 1939 [1940!].

Herzallerliebster, mein lieber, lieber [Roland]!

Sonntag ist nun heute, und ich bin allein, und wenn für mich rechter Sonntag sein soll, dann mußt Du bei uns sein, Liebster! Es geht nicht an, daß wir alle Feiertage zusammen sein dürfen. Und dies ist wohl auch eines der äußeren Zeichen mit, daß wir noch nicht für ganz uns angehören. Ich bin nicht traurig oder kopfhängerisch deshalb — obwohl wir das Recht hätten, nach 6 arbeitsreichen Tagen gemeinsam Sonntag zu feiern — ich nehme es als Selbstverständlichkeit, wenn ich die Umstände und noch die jetzigen Verhältnisse bedenke. Ich bin ja auch schon so glücklich und ganz zufrieden, wenn ich daran denke, daß wir die Frist, die zwischen unseren Begegnungen liegt, schon auf 14 Tage herabgedrückt haben, Du! Weiterlesen!