16. Januar 1940

[400116-1-1]

S. am 16. Januar 1940.

Herzallerliebste, meine liebe, liebe [Hilde]!

Mein Brief erreicht Dich mit eintägiger Verspätung. Den Mittwochnachmittag mußte ich zu einem geschäftereichen Gang nach B. benutzen. Viel will ich auch nicht schreiben heute. Das Geschäftliche mag zuerst stehen. Beim T.-Buchhändler in L. habe ich während der Ferien ein Büchel bestellt, Wilhelm Stapel: „Das Gesetz des Lebens“ [sic], kostet 1 Mark. Ich hätte es gern gehabt und bitte Dich deshalb, es am Freitag mit abzuholen, wenn Du Zeit hast. Wenn er fragt nach mir, erkläre ihm nur, daß ich unvorhergesehen eher abreisen mußte. Weiterlesen!