18. Juni 1939

[390618-1-1]

L. am 16. Juni 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Sonne des Glücks leuchtete mir aus Deinen lieben Zeilen entgegen und verscheuchte die letzte Amtsmiene und den Groll und Kleinkram des Alltags. Das habe ich erst mit Dir gelernt, Liebste: glücklich sein, indem man andere beglückt. Ein and[e]rer Mensch bin ich innerlich wohl nicht geworden, liebe [Hilde]. Oder doch? Weiterlesen!

18. Juni 1939

[390618-2-1]

O., am 18. Juni 1939.

Mein lieber [Roland]!

Heute ist es so trübe und grau draußen — ich bin so traurig. Mir ist, als müßte ich mich auf etwas Schweres, Ernstes vorbereiten. Du! Liebster! Wo bist Du? Was ist Dir? Ich habe so große Angst um Dich. Weiterlesen!