28. April 1939

[390428-1-1]

L. am 28. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Als ich gestern (zum zweitenmal [sic]) unverrichteter Sache von unserem Postamt kam, war ich betrübt bei dem Gedanken, daß uns[e]rer Begegnung höchstwahrscheinlich doch ein Hindernis im Wege stünde, und war auch für[’]s erste ein wenig ungehalten darüber, daß Du mich — was es auch sei — so lange im Ungewissen ließest. Weiterlesen!

26. April 1939

390426-2-1

T&SavatarsmO., am 26. April 1939.

Mein lieber [Roland]!

Zuerst will ich Dir recht herzlich danken, für Deinen lieben Brief. Dank auch für Dein Kompliment; das aus des ‚Meisters’ Mund zu hören, hat mich fürchterlich stolz gemacht!! Weiterlesen!

22. April 1939

[390422-1-1]

L. am 22. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Soviel Feiertage, die ich ohne Dich verbringen muß! Darüber kann nur trösten, meinen Boten bei Dir zu wissen und die Freude, Deinen Boten zu empfangen. Ich habe mich sehr gefreut über Deinen Bericht, den ich am vorigen Sonntag erhielt. Wenn ich Deine Briefe die ersten Male lese, dann ist mir der Inhalt wichtig. Weiterlesen!

20. April 1939

[390420-2-1]

O., am 20. April 1939.

Mein lieber [Roland]!

Es ist mir nicht möglich, Dir meinen Dank so zu erweisen, Dir meine übergroße Freude zu zeigen so, wie Du es verdienst hättest — Du bist so weit fort von mir. Weiterlesen!

16. April 1939

[390416-1-1]

L. am 16. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Wenn Du hättest sehen können, wie ich darauf gewartet und mich auf die Gelegenheit gefreut habe, Dir eine Freude zu bereiten. So wie ich vorige Woche stillhalten und mich beschenken lassen mußte, so mußt Du es nun jetzt, ganz fein still halten, Mund auf und Augen zu, darfst Dich nicht wehren. Du! Wie ich mich freue! Weiterlesen!