[16. Januar 1939] Das Heim

T&Savatar[390116-​2-​2]

Das Heim [dem Brief 390116-​2-​1 bei­ge­legt]

Die Wän­de ei­nes Hei­mes sind nicht aus Holz oder Stei­nen ge­fügt, son­dern aus Wahr­heit und Treue. Un­er­freu­lich­kei­ten, Rei­be­rei­en des Le­bens, der Wi­der­streit der Per­sön­lich­kei­ten, sie wer­den nicht durch per­si­sche Tep­pi­che oder Par­kett­bö­den auf­ge­ho­ben, son­dern durch Ver­söhn­lich­keit, Nach­gie­big­keit und Selbst­be­herr­schung. Weister­le­sen!

16. Januar 1939

[390116-​2-​1]

O., am 16. Ja­nu­ar 1939.

Mein lie­ber [Ro­land]!

Für Ih­ren lie­ben Brief sage ich Ih­nen mei­nen herz­lichs­ten Dank. Ich freue mich, daß Ih­nen der Ab­schied von zu Hau­se nicht so schwer wür­de. Trotz­dem nun oft wie­der die Ein­sam­keit bei Ih­nen Ein­kehr hal­ten wird, dach­ten Sie nicht trü­ben Sin­nes an die Rück­kehr. Wei­ter­le­sen!