26. Juni 1938

T&Savatar[380626-​2-​1]

25.6.38

O., am 26. Juni 1938.

Lie­ber Herr [Nord­hoff]!

Ah­nun­gen trü­gen nicht”, so möch­te ich fast die­sen Brief be­gin­nen und es hat sich auch be­wahr­hei­tet. Ich be­zweif­le, ob ein ein­fa­cher Dank ge­nügt, den ich Ih­nen hier­durch sa­gen will für das, was Sie ge­tan [ha­ben]. Es ist be­schä­mend für mich[,] wie ich Sie ein­schätz­te, daß ich glaub­te[,] die Sa­che wäre da­mit ab­ge­tan, wenn ich Ih­nen ver­si­cher­te, daß ich es an Ih­rer Stel­le über­nom­men habe[,] die Er­laub­nis der El­tern ein­zu­ho­len. Wei­ter­le­sen!