22. April 1939

Der Schritt vom Wege, http://www.filmreporter.de/kino/26929-Der-Schritt-vom-Wege, 03.2014

[390422-1-1]

L. am 22. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Soviel Feiertage, die ich ohne Dich verbringen muß! Darüber kann nur trösten, meinen Boten bei Dir zu wissen und die Freude, Deinen Boten zu empfangen. Ich habe mich sehr gefreut über Deinen Bericht, den ich am vorigen Sonntag erhielt. Wenn ich Deine Briefe die ersten Male lese, dann ist mir der Inhalt wichtig. Weiterlesen!

20. April 1939

[390420-2-1]

O., am 20. April 1939.

Mein lieber [Roland]!

Es ist mir nicht möglich, Dir meinen Dank so zu erweisen, Dir meine übergroße Freude zu zeigen so, wie Du es verdienst hättest — Du bist so weit fort von mir. Weiterlesen!

16. April 1939

Auszug aus dem Brief: das Gedicht von Roland an Hilde zum 19. Geburtstag

[390416-1-1]

L. am 16. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Wenn Du hättest sehen können, wie ich darauf gewartet und mich auf die Gelegenheit gefreut habe, Dir eine Freude zu bereiten. So wie ich vorige Woche stillhalten und mich beschenken lassen mußte, so mußt Du es nun jetzt, ganz fein still halten, Mund auf und Augen zu, darfst Dich nicht wehren. Du! Wie ich mich freue! Weiterlesen!

14. April 1939

Parsifal Kitsch, um 1900, http://en.wikipedia.org/wiki/File:Parsifal-kitsch.jpg, 03.2014

[390414-2-1]

O., am 14. April 1939.

Dienstagabend [11. April 1939].

Mein lieber [Roland]!

Heute, nach den Feiertagen ist kein Kränzl, und ich habe den Abend zu einem Spaziergang benutzt. Ich bin ja so froh, wenn ich einmal allein und an der Luft sein kann, mein Dienst geht auch jetzt noch bis 6 abends. Wir können unser[e]m Chef nicht genug schaffen. Weiterlesen!

14. April 1939

Zahnartz, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Zahnbrecher-1568.png, 03.2014

[390414-1-1]

L. am 11. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Heute Dienstag wieder in L. eingetroffen, benutze ich den letzten unbeschwerten Abend vor der Arbeit, den Brief an Dich zu beginnen. Wir hatten die Feiertage Besuch, da bin ich nicht dazugekommen. Weiterlesen!

08. April 1939

[390408-1-1]

Erzgebirgischer Osterhase

Erzgebirgischer Osterhase, von Dr. Bernd Gross [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons, 03.2014

K. am 8. April 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Es ist doch so notwendig, und es ist ein Glück, daß es in den Ferien möglich ist, einmal Abstand zu nehmen vom Tun und Schaffen, und es von anderen Standpunkten aus zu betrachten und zu überblicken. Bei diesen Ausblicken bist Du mir stets gegenwärtig. Die Sorge um Dich, um uns, um unseren Weg, liebe [Hilde], folgt mir dabei wie mein Schatten.

[W]as ich vom Elternhaus aus sah? Weiterlesen!

[03. April 1939 Karte]

Karte von Hilde an Roland
Karte von Hilde an Roland

Karte von Hilde an Roland

[390403-2-1]

Zum Osterfest die herzlichsten Wünsche

Mein lieber [Roland]!

Ich denke daran, daß dieses Ostern ein besonderes Fest für Dich ist. Du kannst in Deinem Berufe auf eine zehnjährige Tätigkeit zurückblicken. Meine Freude, meine Anerkennung möchte ich Dir so gern auf eine recht liebe Art kund tun. Weiterlesen!

02. April 1939

Shake-Speares Sonnets, Titelblatt, 1609, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sonnets-Titelblatt_1609.png, 03.2014

[390402-2-1]

O., am 2.4.1939.

O., am 29. März 1939.

Mein lieber [Roland]!

Nun halten mich Alltag und Pflicht wieder ganz umfangen. Auch die Pflicht Dir, Lieber, zu schreiben mahnt mich; wir haben es nach einem Beisammensein immer so gehalten, daß uns[e]re Briefe sich kreuzen.

Soll es diesmal anders werden? Weiterlesen!

01. April 1939

Kobold_artlibre_jnl.jpg, CopyLeft Free Art License, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kobold_artlibre_jnl.jpg#filelinks, 03.2014

[390401-1-1]

K. am 31. März 1939.

Meine liebe [Hilde]!

Was soll ich Dir schreiben? Es drängt mich nicht zu schreiben heute, ich sage es ehrlich. Warum? Ich weiß es nicht. Ich denke oft an dich: Du Daß Du jetzt fleißig sein mußt, dieweil ich ausruhe. Daß ich mit Dir jeden Tag nach der Arbeit 2 Stunden gehen möchte. Weiterlesen!

30. März 1939 [Postkarte]

T&Savatarsm

[390330-1-1]

K. am 30. März 1939

Meine liebe [Hilde]!

Wo bin ich zu Hause? Weiterlesen!