T&S Praktika

TS_contributor_avatar-smT&S bietet die Möglichkeit, Praktika an der University of Missouri-Kansas City zu absolvieren, um an „T&S“ teilzunehmen. In der Vergangenheit haben schon Studierende unterschiedlicher Universitäten und wissenschaftlicher Disziplinen Praktika in den Vereinigten Staaten absolviert, um sich an „T&S“ zu beteiligen. Weiterlesen!

15. April 1940

Kongebjorka
König Haakon VII und Kronprinz Olav suchen in der Gegend von Molde Schutz vor einem deutschen Bombenangriff in der Stadt, 04.1940, über Wikimedia Commons, 04.2015
[400415-2-1]

O., am 14. April 1940.

Herzallerliebster! Mein lieber, lieber [Roland] Du!

Heute bist Du nun in voller Lebensgröβe zu mir gekommen. Ich hab[‘] mich ja so gefreut, Du! Aber so viel Sehnsucht hab[‘] ich nach Dir, Du bist mir ganz nahe und doch ist es nicht der echte [Roland]. Klein bist Du, kann Dich mit einer Hand umfassen, und so glatt und kalt ist es an meiner Wange, wenn ich Dich mal drücke! Aber ich bin ja schon so froh und zufrieden, weil ich Dich nur sehen kann, so wie ich Dich gerne sehe, Du! In 6 Tagen, so Gott will, Liebster Du! Weiterlesen!

14. April 1940

Tadeusz Kuntze 001
Tadeusz Kuntze, Fortuna, 1754, Nationalmuseum Warschau, MNW 72245, The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH, Wikimedia Commons 04.2015
[400414-1-1]

S. am 13. April 1940.

Herzallerliebste Du! Meine Liebe, Liebe [Hilde]!

Hundert Briefe habe ich nun von Dir! Ich dachte, daß er heute käme, Dein viellieber Bote. Ich zittere nicht mehr um ihn, Du! Ich kann mit Gewißheit auf ihn zählen. Ich bin traurig wenn er sich wider Erwarten verzögert, ich wäre tief unglücklich, wenn er ausbliebe. Ich habe ihn gleich gelesen, noch vor Unterrichtsbeginn, und dann war ich so innerlich fröhlich und die Schule war so leicht. Herzallerliebste Du! Du machst mich so glücklich! Wie soll ich Dir danken? „Ein Gottesgeschenk ist unsere Liebe. Welchen Wert hätte unser Leben in dieser Zeit, wenn wir einander nicht liebten?“ Weiterlesen!

10. April 1940

Bundesarchiv Bild 183-L02368, Berlin, Heldengedenktag
Heldengedenktag mit Adolf Hitler, Grossadmiral Raeder u.A., Berlin, 10.3.40, DBa Bild 183-L02368, 04.2015
[400410-2-1]

O., am 10. April 1940.

Herzallerliebster! Mein lieber, lieber [Roland]!

Nun ist es an der Zeit, daß ich einmal ganz fest an Dich denke. O, Du! Eigentlich habe ich da eine Unwahrheit geschrieben, denn – wo waren all meine Gedanken anders in diesen Tagen, als ganz bei Dir?, mein Liebster, Du! Ganz fest Deiner denken, das sage ich so zu mir wenn ich Dir schreibe. Du! Das Hauptereignis hat ja alles andere zurück gestellt, das unser Privatleben bewegt. Unsere führenden Männer machen Geschichte, alle Welt sieht auf uns in dem Augenblick, wo unser Führer im letzten Augenblick eine Maßnahme ergreift, die wohl keiner von den übrigen Staaten vorausgesehen hat und – die uns vielleicht vor großem Unheil im Lande bewahren wird; angenommen, der Engländer wäre uns zuvorgekommen! Weiterlesen!

10. April 1940

[400410-1-1]

S. am 8. April 1940

Am Montag.

Herzallerliebste, Du meine liebe [Hilde]!

Bernd von Arnim scuttled
Z 11 Bernd von Arnim. Sie lief am 9. April 1940 als erstes deutsches Kriegsschiff in den Hafen von Narvik, Norwegen, ein. Wikimedia Commons, 03.2015
Nun war es wieder einmal richtig Sonntag. Seit meinem 16. Lebensjahr ist mein Leben aufgespalten in ein Wochentags- und Sonntagsdasein, d. [sic] ist gleichbedeutend mit Schatten- und Sonnendasein, und die verhalten sich bekanntlich 6:1. Sonntag, das bedeutet mir seitdem Umgang mit lieben, vertrauten Menschen, Wochentag aber Dienst und Pflicht. Weil ich mich nicht so leicht eingewöhne und anfreunde, habe ich das umso mehr empfunden, und es ist ganz klar, daß das Innere dabei verhärtet. Weiterlesen!